Home
Spielplan
Icon Suche
Icon Menu

SPIELPLAN 17/18, AktuellSpielplan (PDF)

Geschenkgutscheine

Geschenkgutscheine

Verschenken Sie einen Eintritt für eine unserer nächsten Vorstellungen
oder
einen Theatergutschein über einen frei wählbaren Betrag

Sie machen damit nicht den Beschenkten, sondern auch dem Schauwerk eine Freude!

Zum Bestellformular

Print

Theatersport im Theater Schauwerk
Theatersport im Theater Schauwerk
Theatersport - Ab 12 Jahren

Theatersport

Ab 12 Jahren

Die russische Theatersport-Nationalmannschaft tritt am Freitag gegen Winterthur TS und am Samstag gegen Theater am Puls Bern an.
Mit dabei die Pocket Band.

Als ausländische Gäste sind die zwei Russen, Sergey Sobolev und Eugen Gerein des St Petersburger «Teatr 05» zu Gast. Gerein war Trainer der russischen Nationalmannschaft welche er anlässlich der Theatersport WM 2006 gründete.
Sie fordern am Freitag Martina Schütze und Reto Baumgartner von Winterthur TS und am Samstag das Team des Theaters am Puls aus Bern mit Kathrin Fischer und Manuel Rytz heraus.

Wie immer mit dabei: die legendäre Pocket Band mit ihrem Samba-Ländler-Deathmetall-Ska-Jazz-Reggae-Doom-Rock-Aserbaidschanische Volksmusik-Bollywood-Chanson-Oper-Repertoire.

Absurdes, häufig non-verbales Improvisationstheater russischer Natur mit ganz eigener Handschrift zeichnet das Teatr 05 aus. Die zwei polyglotten Russen haben sich nicht nur bis ins Russische Staatsfernsehen gespielt, sondern mit ihrer legendären Shows auch in die Herzen des Publikums. Sie spielen zwar in Russisch, Englisch oder Deutsch, erreichen jedoch rasch eine Ebene, auf der die Bedeutung der Sprache zweitrangig wird.
Bericht Russisches Staatsfernsehen ORT

Auch dieses Jahr bieten wir wieder einen Theatersport-Workshop an.

Eintritt pro Abend Fr. 35.- | 23.- mit Legi
Eintritt beide Abende Fr. 50.- | 30.- mit Legi
Türöffnung | Barbetrieb ab 19.45 Uhr

KAMMGARN | Baumgartenstr. 19 | Schaffhausen
Freitag, 12. Januar 2018 | 20.30 Uhr
Samstag, 13. Januar 2018 | 20.30 Uhr

MEHRWENIGERTicketsPrint

Theatersport Workshop mit Schauwerk

Theatersport-Workshop

für Ewachsene und Jugendliche

Auch dieses Jahr bieten wir wieder einen Theatersport-WS fürs Fussvolk an: Zwei Stunden spielerisches Ausprobieren unter der Leitung des deutschrussischen Theatercoach Eugen Gerein.

Impro tut dem Herzen gut, den Lachmuskeln und allen Sinnen. Es schärft die Wahrnehmung und den Respekt. Es ist ein Miteinander, Spielen, Folgen, Führen, Loslassen und Rumkaspern. Impro gibt Kraft, tut gut und macht schlau.
In diesem Workshop lernen die Teilnehmenden die Grundlagen des improvisierten Theaterspiels kennen. Auf lustvolle und spielerische Art und Weise wird die eigene Spontanität erkundet, dabei wird Situationskomik ein garantierter Bestandteil sein. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt, daher ist eine rasche Anmeldung empfohlen!
Workshop-Leitung: Eugen Gerein von der russischen Theatersport-Nationalmannschaft.

Kurskosten: Fr. 30.- | 20.- mit Legi

KAMMGARN | Baumgartenstr. 19 | Schaffhausen
Samstag, 13. Januar 2018 | 14.00 – 16.00 Uhr

MEHRWENIGERTicketsPrint

Ohne Rolf im Theater Schauwerk
Ohne Rolf im Theater Schauwerk

Ohne Rolf: Seitenwechsel

Erlesene Komik zwischen Kabarett, Theater und Literatur

«Sie stehen schweigend auf der Bühne und blättern Plakate: Minimalistischer als die Komik des Luzerner Duos «Ohne Rolf» kann Humor nicht sein. Und trotzdem hat ihr irrwitziges Kabarett mehr philosophischen Biss und tiefgründigen Humor als alle andern.» SonntagsZeitung, 2012

Als sich die beiden Plakatkünstler im Jahre 1999 zum ersten Mal mit ihren Plakaten auf die Strasse stellten, glaubte niemand daran, dass sie in den drauffolgenden Jahren drei erfrischend-komische Programme daraus kreieren würden. Dafür bekamen sie den Deutschen Kabarett-Preis und den Deutschen Kleinkunstpreis, zwei der renommiertesten Theater-Preise in Deutschland: «Mit der von ihnen erfundenen, erlesenen Komik sprengen sie mühelos alle Genregrenzen zwischen Kabarett, Theater und Literatur. Ihr nahezu unerschöpflicher Ideenreichtum, ihre punktgenaue Präzision, ihre sprach-spielerische Leichtigkeit und die philosophische Tiefe ihrer Programme sind so überraschend, phantasievoll und mitreissend, dass man nach einem Programm von «Ohne Rolf» süchtig nach mehr wird», schrieb die Jury des Deutschen Kabarettpreises 2015. Und "mehr" gibt's jetzt: In ihrem vierten Stück wechseln «Ohne Rolf» die Seiten und suchen einen Ersatz, der das Zeug zum Blättern hat.


Eintritt Fr. 35.- | 23.- mit Legi
Türöffnung | Barbetrieb ab 19.45 Uhr

KAMMGARN | Baumgartenstr. 19 | Schaffhausen
Freitag, 19. Januar 2018 | 20.30 Uhr

MEHRWENIGERTicketsPrint

jugendclub momoll Home Run
Xenia Ritzmann

Jugendclub momoll Theater: Home Run

Von Xenia Ritzmann | ab 11 Jahren

«Home Run», die aktuelle Produktion des «jugendclub momoll theaters», erzählt mit viel Live-Musik von der Sehnsucht nach einem Zuhause und dem Bedürfnis nach Freiheit.

Australien im Jahr 1850: Fünf junge Frauen tref- fen in der Wildnis von New South Wales aufein- ander. Obwohl sie verschiedener nicht sein könnten, beschliessen sie, gemeinsam den gefährlichen Weg zum Port Jackson anzutreten. Auf ihrer Reise durch Steppen und Wälder offen- bart sich Stück für Stück, was die Frauen hierher getrieben hat und wie dies ihre Sicht auf die Welt beeinflusst. Die Unterschiede lösen heftige Konflikte aus. Doch damit die Reise gelingen kann, müssen sie unbedingt zusammenarbeiten.

Spiel: Elena Fahrni, Lea Gürtler, Pia Kugler, Emma Monachesi, Alina Rothfelder
Inszenierung: Jürg Schneckenburger | Musikalische Leitung: Joscha Schraff

Das Stück stammt aus der Feder von Xenia Ritzmann, einer ehemaligen Jugendclub-Spielerin (Bild rechts)

Eintritt Fr. 25.- | 15.- für Kinder oder mit Legi
Türöffnung 15 Minuten vor Beginn

FASS BÜHNE | Webergasse 13 | Schaffhausen
Di 13. | Do 15. | Di 20. | Mi 21. | Mo 26. | Mi 28. Februar 2018 | 20.00 Uhr
Sa 3. März 2018 | 20.00 Uhr

MEHRWENIGERTicketsPrint

Jaap Achterberg im Theater Schauwerk
Jaap Achterberg im Theater Schauwerk

Jaap Achterberg: Pferde stehlen

Nach dem Roman von Per Petterson

«Achterberg entwickelt beim Erzählen einen so unwiderstehlichen Sog, dass man ihm an den Lippen hängt, und als das Stück endet, fühlt man sich, wie wenn man ein sehr gutes Buch zu Ende gelesen hat...» Tagesanzeiger 4.11.16

Wenn man zusammen Pferde stehlen kann, so heisst dies, dass man sich auf einander verlassen – sich blind vertrauen kann. Ein Mann erzählt, wie er als 15-jähriger Junge in einer Waldhütte irgendwo im hohen Norden mit seinem geliebten und bewunderten Vater einen unvergesslichen Sommer erlebt; wie ihm dort das Urvertrauen in seine Liebsten abhanden kommt und wie er neues Vertrauen ins Leben findet. Es ist eine Geschichte übers Erwachsenwerden, über Liebe und Abschied und über unbändige Lebenslust. Mitreissend, berührend und tröstlich.
Eine weite Welt entsteht ...
Regie: Klaus Henner Russius

Trailer

Eintritt Fr. 30.- | 20.- mit Legi
Türöffnung | Barbetrieb ab 20.00 Uhr

HABERHAUS BÜHNE | Neustadt 51 | Schaffhausen
Freitag, 16. Februar 2018 | 20.30 Uhr

MEHRWENIGERTicketsPrint

Hand im Glück im Theater Schauwerk
Hand im Glück im Theater Schauwerk

Hand im Glück: Kater Zorbas

Figurentheater | Ab 5 Jahren

Wie Kater Zorbas der kleinen Möwe das Fliegen beibrachte – Ein Stück nach dem Roman von Luis Sepulveda über Verantwortung, Freundschaft und das Flügge-Werden mit abenteuerlichen Figuren und viel Musik.

Der Hafenkater Zorbas verspricht einer sterbenden Möwe, ihr Ei auszubrüten. Und ab dem Tag, wo die kleine Afortunada aus dem Ei schlüpft, beginnt sie das Leben des Katers auf den Kopf zu stellen. Unterstützt von seinen Freunden Colonello und Schlaumeier, begleitet er das Möwenkind durch den abenteuerlichen Alltag im Hafen. Zorbas wächst mit der verantwortungsvollen Aufgabe Stück für Stück und letztendlich über sich hinaus.
Als Afortunada alt genug ist, in die weite Welt zu fliegen, stellt sich die grosse Frage: Wie bringt ein Kater einer Möwe das Fliegen bei?

Spiel, Musik, Figuren: Benno Muheim, Anna Nauer und Maurice Berthele
Inszenierung: Jürg Schneckenburger

Trailer

Eintritt Fr. 15.- für alle
Türöffnung 15 Min. vor Beginn | Dauer ca. 55 Min. | in Mundart

HABERHAUS BÜHNE | Neustadt 51 | Schaffhausen
Sonntag, 25. Februar 2018 | 14.00 Uhr

MEHRWENIGERTicketsPrint

Dakar Produktion Alf im Theater Schauwerk
Dakar Produktion Alf im Theater Schauwerk

Dakar Produktion: ALF

Arbeit Liebe Freizeit - ein Glücksseminar

Hintersinnige Texte genialer Autoren, lieblich-verstörende Klänge und todsichere Lebenstipps von und mit Anna Karger, Delia Dahinden
und Urs Sibi Sibold (Live-Musik)

Während zwei windige Typen, Fred und Hermann, den Weg zum Erfolg in drei Schritten propagieren – besser gesagt: dem Publikum ihre Glücksseminare und andere Rezepte zu verkaufen versuchen –, graben zwei Bibliothekarinnen, Irma und Berta, in den Tiefen der menschlichen Seele. Sie schleppen stapelweise Bücher aus dem Keller und finden darin Texte über das Leben, die Ängste und Sehnsüchte der Menschen.
Durch diese beiden Handlungsebenen werden die komplexen Texte von Ingrid Lausund, Lydia Davis, Thomas Bernhard und Michel Houellebecq einer schnelllebigen, oberflächlichen Marketingwelt gegenübergestellt.

Die Verschiedenheit der beiden Ebenen wird dadurch unterstrichen, dass Fred und Hermann mit lebensgrossen Puppen, die Bibliothekarinnen dagegen von den Schauspielerinnen selber gespielt werden. Der Musiker Urs Sibi Sibold begleitet und vertont die Lesung mit seinem Saxophon und einem nicht alltäglichen Instrumentarium aus Alltagsgegenständen.


Eintritt Fr. 30.– | 20.– mit Legi
Türöffnung | Barbetrieb ab 20.00 Uhr

HABERHAUS BÜHNE | Neustadt 51 | Schaffhausen
Freitag, 2. März 2018 | 20.30 Uhr

MEHRWENIGERTicketsPrint

Theater Sgaramusch: Knapp e Familie  - Ab 7 Jahren
Theater Sgaramusch: Knapp e Familie  - Ab 7 Jahren

Theater Sgaramusch: Knapp e Familie

Ab 7 Jahren

Nach der überaus erfolgreichen Premiere im September geben uns Nora Vonder Mühll und Stefan Colombo eine zweite Chance, ihr neustes Familienstück zu sehen.

„Irgendöppis fählt.“
„Was?“
„Es Chind.“
Eine Frau und ein Mann stellen sich vor, sie wären Eltern.
Ein Familienleben mit Geschrei, Kartoffelstock, Ferien und allem was dazu gehört.
Schwupps sind sie in Frankreich oder in Finnland. Das Kind redet Französisch oder heult mit den Wölfen.
Ist es ein Junge oder ein Mädchen? Oder schon erwachsen?
In den Köpfen der Eltern ist alles möglich – aber auch da kommt es immer anders als man denkt.
Sgaramusch gibt Einblicke in das geheime Leben der Erwachsenen: Wie reden sie über dich, wenn du nicht dabei bist?
Was denken sie von dir? Was finden sie gut für dich? Und was hältst du davon?

Eintritt Premiere Fr. 25.- | 15.- für Kinder oder mit Legi
Türöffnung 15 Minuten vor Beginn

HABERHAUS BÜHNE | Neustadt 51 | Schaffhausen
Freitag, 9. März | 19.00 Uhr
Sonntag, 11. März | 11.00 Uhr

MEHRWENIGERTicketsPrint

Theater Hora: BOB DYLANS 115ter TRAUM - mit dem HORA-Ensemble, der HORA'BAND und Gästen
Theater Hora: BOB DYLANS 115ter TRAUM - mit dem HORA-Ensemble, der HORA'BAND und Gästen
Theater Hora: BOB DYLANS 115ter TRAUM - mit dem HORA-Ensemble, der HORA'BAND und Gästen

Theater Hora: BOB DYLANS 115ter TRAUM

mit dem HORA-Ensemble, der HORA'BAND und Gästen

Theater HORA wird 25. und feiert sich selbst in einer großen Bühnenshow mit einer Hommage an den nach wie vor unangepasstesten aller Popstars: Bob Dylan.

Ausgehend von Bob Dylans Abstürzen und Höhenflügen, Spleens und Unberechenbarkeiten, Identitätswechseln, Grenzüberschreitungen und seinem lebenslangen Kampf gegen das Erfüllen von Erwartungen und für die Freiheit des Eigensinns reflektiert HORA seine eigene Rolle in einer immer normfixierteren Gesellschaft.

Das Publikum erwartet eine wilde Mischung aus Totaltheater und Konzert, minimalistischer Improvisation und Kostümorgie, Tableau vivant und Radikalperformance, welche von den Songs und dem Leben von Bob Dylan ausgeht – dessen 115ter Traum am Ende vielleicht HORA selbst ist.

Theater HORA aus Zürich ist das einzige professionelle Theater der Schweiz, dessen Ensemblemitglieder alle eine IV-zertifizierte “geistige Behinderung“ haben. «BOB DYLANS 115ter TRAUM» feiert am am 27. Januar 2018 im Pfauen des Zürcher Schauspielhaus Premiere und geht anschliessend auf Tournee.

Co-Veranstaltung mit KIK – Kammgarn
 
www.hora.ch

Eintritt Fr. 30.- | 20.- mit Legi
Türöffnung | Barbetrieb ab 19.15 Uhr (Achtung Beginn ist bereits um 20.00 Uhr!)

KAMMGARN | Baumgartenstr. 19 | Schaffhausen
Freitag, 16. März 2018 | 20.00 Uhr

MEHRWENIGERTicketsPrint

SPIELPLAN 17/18, Vergangenes

Simon Chen im Schauwerk Theater
Simon Chen im Schauwerk Theater
Simon Chen: Meine Rede! - Kabarett am Pult der Zeit

Simon Chen: Meine Rede!

Kabarett am Pult der Zeit

«Raffiniert, feinsinnig, spitzfindig, ironisch und von herrlichem Humor ... Simon Chen ist nicht nur lustig. Er ist ein kluger, scharfer Beobachter und vor allem ein spitzfindiger Sprachkünstler». Appenzeller Volksfreund, Februar 2017

Nach der Wahl ist vor der Wahl. Wer in der Politik im Gepräch bleiben will, hält Reden. Und wer etwas auf sich hält, achtet dabei auf seine Wortwahl. Denn die heutige Medienlandschaft ist ein einziges Fettnapfgebiet; wer seinem Gegner ans Bein pinkelt, riskiert einen riesen Shitstorm auszulösen!  
Es geht im ersten Kabarettprogramm von Simon Chen aber nicht nur um die hohe, bzw. niedere Politik. Auch in anderen Bereichen des Lebens kann man mit einer ansprechenden Ansprache Gläubige, Gläubiger und andere abhängige Anhänger für sich gewinnen. 

SRFComedy mit Simon Chen

Vor der Vorstellung lädt Schauwerk zur Spielplanpräsentation ein. In einer Kurzübersicht gibt Katharina Furrer einen bebilderten Einblick in die verschiedenen Stücke der Schauwerk-Spielzeit 2017/18. Und wie immer offerieren wir zum Spielzeitstart einen Apero. Die Schauwerk-Crew ist präsent und an der Abendkasse können Reservationen gemacht und Schauwerk-Abos gekauft werden.

Eintritt Fr. 30.– | 20.– mit Legi
Türöffnung 19.00 Uhr

KAMMGARN | Baumgartenstr. 19 | Schaffhausen
Freitag, 1. September 2017 | 20.30 Uhr
Spielplanpräsentation und Apero 19.00 Uhr

MEHRWENIGER

Sgaramusch: Knapp e Familie

Ab 7 Jahren

„Irgendöppis fählt.“ – „Was?“ – „Es Chind.“
Darum dreht sich die neuste Kreation von und mit Nora Vonder Mühll und Stefan Colombo.

Eine Frau und ein Mann stellen sich vor, dass sie Eltern wären. Ein Familienleben mit Geschrei, Kartoffelstock, Ferien und allem was dazugehört. Schwupps sind sie in Frankreich oder in Finnland. Das Kind redet Französisch oder heult mit den Wölfen. Ist es ein Junge oder ein Mädchen? Oder schon erwachsen? In den Köpfen der Eltern ist alles möglich - aber auch da kommt es immer anders, als man denkt.

In der Regie von Carole Blanc öffnet Sgaramusch dem jungen Publikum Einblicke in das geheime Leben der Erwachsenen: Wie reden sie über dich, wenn du nicht dabei bist? Was denken sie von dir? Was finden sie gut für dich? Und was hältst du davon?

Keine Reservation mehr möglich für die Premiere, Treppenplätze an der Abendkasse erhältlich.

Eintritt Premiere Fr. 25.- | 15.- für Kinder oder mit Legi
Eintritt jups Fr. 15.- für alle
Türöffnung 15 Minuten vor Beginn

HABERHAUS BÜHNE | Neustadt 51 | Schaffhausen
Freitag, 8. September 2017 | 19.00 Uhr | Premiere
keine Reservation mehr möglich für die Premiere

Samstag, 9. September 2017 | 17.00 Uhr | jups-Vorstellung

MEHRWENIGER

Festival jups
Festival jups

Festival jups

Theater, Konzert, Workshops und vieles mehr

Ein Kultur-Festival für die ganze Familie
Infos und Reservation

jups ist ein zweitägiges Schaffhauser Festival mit Veranstaltungen, offenen Angeboten und Workshops verschiedener Kunstsparten (Musik, Theater, Tanz, Literatur, diverse bildende Künste) für Kinder, Jugendliche und Familien.

Das Festival jups wird von folgenden Organisationen organisiert und durchgeführt: Schauwerk Das andere Theater | KiK Kultur im Kammgarn | Vebikus Kunsthalle I Musikschule MKS | KJM Ostschweiz | Theater Sgaramusch. Weitere Institutionen und Personen beteiligen sich mit Workshops und weiteren Angeboten.

KAMMGARN und weitere Spielorte | Schaffhausen
Samstag, 9. | Sonntag, 10. September 2017

MEHRWENIGER

Flohrschütz & Döhnert
florschütz & döhnert: Ssst! - Ab 2 Jahren | im Rahmen des Festivals jups

florschütz & döhnert: Ssst!

Ab 2 Jahren | im Rahmen des Festivals jups

Ein Kurzstück für Kinder (ab zwei Jahren!) und ihre Begleitpersonen.
Mit fast Nichts, einem Haufen Humor, vielen Tricks und einer E- Gitarre werden die Zuschauer auf eine Reise in die Phantasie mitgenommen.

Die Bühne öffnet sich für ein clowneskes Pärchen. Ihre Hosen- und Jackentaschen besitzen eine unergründliche Tiefe, aus denen sie die erstaunlichsten Dinge zu Tage fördern. Taschen von solcher Größe beherbergen allerdings auch Geheimnisse, von denen selbst die beiden Komödianten bislang nichts wussten: ein winziges weißes Kaninchen. Eines von der Art, wie sie normalerweise unter dem Hut eines Magiers wohnen. Das Kaninchen erscheint und verschwindet wie es ihm gerade passt. Was soll man mit diesem Überraschungsgast machen?

Unter den virtuosen Händen von florschütz & döhnert wird das Winzige grandios, das Unbedeutende einzigartig und die Bühne ein Kosmos, in dem alles passieren kann.

Videoausschnitte

Eintritt Fr. 10.- für kleine und grosse Besucher
Türöffnung 15 Min. vor Beginn
Dauer 30 Minuten
Mit Saisonabo Halbpreis

KAMMGARN | Baumgartenstr. 19 | Schaffhausen
Samstag, 9. September 2017 | 14.00 Uhr

MEHRWENIGER

Compagnie E1NZ

Compagnie e1nz: Santé

Poetische Artistik für die ganze Familie | im Rahmen des Festivals jups

Die beiden Artisten der Compagnie E1NZ zeigen am JUPS ihr 30-minütiges Kurzprogramm. Mit Zirkus, Theater und Musik bringen Esther und Jonas Slanzi das Beste aus verschiedenen Genres zusammen.

Alltagssituationen werden auf den Kopf gestellt und die physikalischen Gesetze bis ans Limit getestet. Die Requisiten – ein Tisch, leere Flaschen, ein Seil, zwei Rollen – werden immer wieder neu erfunden, genutzt und bespielt.

Trailer

Eintritt Fr. 10.- für kleine und grosse Besucher
Türöffnung 15 Min. vor Beginn | Dauer 30 Minuten
Mit Saisonabo Halbpreis

KAMMGARN | Baumgartenstr. 19 | Schaffhausen
Sonntag, 10. September 2017 | 17.00 Uhr | jups

MEHRWENIGER

Szenario Schatzinsel im Theater Schauwerk
Szenario Schatzinsel im Theater Schauwerk

Szenario: Schatzinsel

Eine rasante Jagd auf den Piratenschatz des berüchtigten Käpt’n Flint.

Nach dem gleichnamigen Roman von Robert Louis Stevenson.
Die zweite Produktion des jungen Theatervereins nach dem Erfolgsstück «Pierrette»

«Die Schatzinsel» erzählt eine rasante Jagd auf den Piratenschatz des berüchtigten Käpt’n Flint. Doch was als Schatzsuche beginnt, entpuppt sich schon bald als Kampf um das nackte Überleben bei dem keiner mehr weiss, wem er vertrauen kann. Ein Abenteuer mit Schiffen, Kanonen und ’ner Buddel voll Rum.

Spiel: Agatha Kupper, Fanny Nussbaumer, Mirjam Sina Schlatter und Mirella Weber 
Spiel/Live-Musik: Joscha Schraff
Regie:  Manuela De Ventura und Xenia Ritzmann
Technik und Produktionsleitung: Noah Valley
Kostüme, Requisiten, Bühnenbild: Alexandra De Ventura und Betina Godoy

Eintritt Fr. 25.- | 15.-
Türöffnung 15 Minuten vor Beginn
Für Dienstag, 19. Sept. ist keine Reservation mehr möglich! Restplätze an der Abendkasse.

www.szenario-schaffhausen.ch

FASS BÜHNE | Webergasse 13 | Schaffhausen
Fr 15. September 2017 | 20.00 Uhr | Premiere ausgebucht!
Sa 16. | Di 19. ausgebucht! | Fr 22. September 2017 | 20.00 Uhr

MEHRWENIGER

IBK Künstlerbegegnung: ÜBER SETZEN - Jugendtheaterensembles zeigen Kurzstücke in der Altstadt
IBK Künstlerbegegnung: ÜBER SETZEN - Jugendtheaterensembles zeigen Kurzstücke in der Altstadt

IBK Künstlerbegegnung: ÜBER SETZEN

Jugendtheaterensembles zeigen Kurzstücke in der Altstadt

2017 führt der Kanton Schaffhausen die 14. Künstlerbegegnung der Internationalen Bodensee Konferenz (IBK) in der Sparte Jugendtheater durch. Schauwerk unterstützt diesen Anlass.

Am Freitag begegnen sich um 19 Uhr auf dem Fronwagplatz die zehn Theatergruppen und eröffnen die Künstlerbegegnung.
Am Samstag zeigen die Jugendtheaterensembles aus den zehn IBK-Kantonen und -Länder von 10 bis 16 Uhr an verschiedenen Plätzen der Schaffhauser Altstadt ihre eigens entwickelten Kurzstücke zum Thema ÜBER SETZEN.

Alle Aufführungen ohne Reservation und mit freiem Eintritt.

Schauwerk beteiligt sich an diesem Theatertreffen und ist Co-Veranstalter der Theatervorstellung «Herr Macbeth oder die Schule des Bösen» des Vorstadttheaters Basel am Samstag, 23. September.

Webseite IBK

FRONWAGPLATZ | Freitag, 22. September 2017 | 19:00 Uhr | Eröffnungsperformance
ALTSTADT | Samstag, 23. September 2017 | 10:00 Uhr | Zehn Kurzstücke
RHYBADI | Sonntag, 24. September 2017 |15:30 Uhr | Schlussperformance

MEHRWENIGER

Favre Rossi Vogel
Favre Rossi Vogel

Favre-Rossi-Vogel: Mythos Trommel

Das Hohelied der Trommel

Eine Klang- und Welt-Chronik Armin Brunner mit Pierre Favre (Perkussion), Graziella Rossi und Helmut Vogel (Chronist)

Wo immer die Trommel ertönt, sorgt sie für Aufmerksamkeit. Dies gilt erst recht für den legendären Perkussionisten Pierre Favre, dessen musikalischer Einfallsreichtum zusammen mit seinem phänomenalen Handwerk seit vielen Jahrzehnten von der Musikwelt bewundert wird.

Favres reiches, geradezu unerschöpfliches Klangarsenal gleicht einem instrumentalen Universum. Er hat der Trommel das Pianissimo zurückgegeben, sie für die Melodie empfänglich gemacht. Seine Klanggedichte sind Poesie bei Kerzenlicht, die er brüsk abbricht, um dann im Handkehrum auf dem Hochseil artistische Tonkaskaden zu inszenieren.

Co-Veranstaltung mit KiK – Kammgarn

Eintritt Fr. 30.- | 20.- mit Legi
Türöffnung | Barbetrieb ab 19.45 Uhr

KAMMGARN | Baumgartenstr. 19 | Schaffhausen
Freitag, 22. September 2017 | 20.30 Uhr

MEHRWENIGER

Vorstadttheater Basel Herr Macbeth
IBK

Vorstadttheater Basel: Herr Macbeth

Frei nach William Shakespeare | ab 12 Jahren

Ein Blick auf die böseste aller Geschichten der Weltliteratur. Ein Gruselkrimi vollgepackt mit Spannung, Scharfsinn und Witz.

Für die Hexen ist es wieder einmal an der Zeit, gehörig im Topf des Bösen zu rühren und mit den Menschen ihren grausamen Schabernack zu treiben. Herr Macbeth und seine Gemahlin gehören zur erwähnten Spezies und viel Hexenkunst ist bei den beiden nicht vonnöten um in ihnen die Gier auf die Krone zu wecken. Ein grausamer Reigen schrecklicher Taten ist die Folge und der Hexen „Irrewirre“ nimmt seinen Lauf. Die Schwarzkünstlerinnen freut’s, obwohl sie sich nicht immer einig sind wohin und wieweit sie ihr abgründiges Spiel treiben sollen.

In Zusammenarbeit mit der IBK-Künstlerbegegnung

Trailer

Eintritt Fr. 30.- | 15.- für Kinder und mit Legi
Türöffnung | Barbetrieb ab 19.30 Uhr

KAMMGARN | Baumgartenstr. 19 | Schaffhausen
Samstag, 23. September 2017 | 20.00 Uhr

MEHRWENIGER

jugendclub momoll Home Run
Xenia Ritzmann

jugendclub momoll: Home Run

Von Xenia Ritzmann (Uraufführung) | ab 11 Jahren

«Home Run» die neue Produktion des jugendclub-momoll-Theaters erzählt mit viel Live-Musik von der Sehnsucht nach einem Zuhause und dem Bedürfnis nach Freiheit.

Australien im Jahr 1850: Fünf junge Frauen treffen in der Wildnis von New South Wales aufeinander. Obwohl sie verschiedener nicht sein könnten, beschliessen sie, gemeinsam den gefährlichen Weg zum Port Jackson anzutreten. Auf ihrer Reise durch Steppen und Wälder offenbart sich Stück für Stück, was die Frauen hierher getrieben hat und wie dies ihre Sicht auf die Welt beeinflusst. Die Unterschiede lösen heftige Konflikte aus. Doch damit die Reise gelingen kann, müssen sie unbedingt zusammenarbeiten.

Spiel: Elena Fahrni, Lea Gürtler, Pia Kugler, Emma Monachesi, Alina Rothfelder
Inszenierung: Jürg Schneckenburger | Musikalische Leitung: Joscha Schraff

Das Stück stammt aus der Feder von Xenia Ritzmann, einer ehemaligen Jugendclub-Spielerin (Bild rechts)

Eintritt Fr. 25.- | 15.- für Kinder oder mit Legi
Türöffnung 15 Minuten vor Beginn

Weitere Vorstellungen ab Februar 2018

FASS BÜHNE | Webergasse 13 | Schaffhausen
*Sa 28. Oktober 2017 (Premiere) | Di 31. Oktober | 20.00 Uhr
Do 2. | Fr 3. | Mo 6. | Mi 8. (Zusatzvorstellung) | Do 9. | *Di 14. | *Do 16. | Sa 18. November 2017 | 20.00 Uhr
* Sitzplätze ausgebucht Restplätze an der Abendkasse

MEHRWENIGER

20 Jahre Schauwerk

44 Jahre anderes Theater

Mit Apero, Stefan Heuss, Olga Tucek, Les Diptik und Supp-Kultur wird jubiliert und frohlockt. Als Abschluss der Kammgarn-Jubliläumswoche feiern auch wir Geburtstag mit einem besonderen Anlass mit grossartigen Künstlerinnen und Künstlern.

Um 17 Uhr wird erst einmal angestossen, gefolgt von einem abwechslungsreichen, hochkarätigen Programm:

Olga Tucek, die leidenschaftliche Frau mit der wuchtigen Stimme, der geschliffenen Sprache, dem vitruosen Akkordeonspiel und einem unglaublichen musikalischen Spektrum. «Olga Tucek hat was zu sagen – und sie tut das stimmgewaltig, engagiert - und humorvoll.» sagte Barbara Anderhub, Redaktorin SRF Satire treffend. Webseite

Les Diptik. das Theater- und Clown-Duo kreiert Welten in denen sich Musik, Akrobatik, clowneskes Spiel und Absurditäten aller Art auf poetisch humorvolle Weise mischen. Für uns war ihr Stück «Hang up» DIE Entdeckung der letzten Spielzeit, jetzt zeigen sie drei kürzere Nummern. Celine spielt übrigens zur Zeit bei Karls Kühne Gassenschau, und David ist immer mal wieder mit dem Zirkus Fahraway unterwegs. Video

Stefan Heuss, der Mann mit den originellsten und unnötigsten Erfindungen. Ob Sparkragen fürs Selbstbedienungsbuffet, iPhone-Cover aus Salzteig, Kinderwagentuning oder Dampfflöte – seine Bastelanleitungen sind spätestens seit seinen Auftritten bei Giacobbo/Müller legendär. Video

Anschliessend ist Supp-Kultur angesagt: ein Buffet mit köstlichen Suppen und anderen Leckereien.

Flyer

Eintritt Fr. 30.- | 20.- mit Legi
Apero und Suppe sind offeriert
Türöffnung 16.45 Uhr

KAMMGARN | Baumgartenstr. 19 | Schaffhausen
Sonntag, 29. Oktober 2017 | 17.00 Uhr

MEHRWENIGER

Schauspielhaus Zürich: Zündels Abgang - nach dem Roman von Markus Werner – Theaterbesuch in Zürich
Schauspielhaus Zürich: Zündels Abgang - nach dem Roman von Markus Werner – Theaterbesuch in Zürich
Schauspielhaus Zürich: Zündels Abgang - nach dem Roman von Markus Werner – Theaterbesuch in Zürich

Schauspielhaus Zürich: Zündels Abgang

nach dem Roman von Markus Werner – Theaterbesuch in Zürich

«Zündels Abgang» beschreibt das bittere Scheitern eines Lehrers an der Wirklichkeit, sein Ausgleiten auf den Glätten des Schicksals und den brutalen Worthülsen des Lebens.
Da die Produktion nicht bei uns gezeigt werden kann, organisieren wir einen Vorstellungsbesuch in der kleinen Kammer im Pfauen Zürich.

Keiner weiss, wie es eigentlich zum Verschwinden von Zündel gekommen ist. Am allerwenigsten er selbst. Ab einem gewissen Punkt begann sich etwas zu verschieben und in andere Bahnen zu laufen. Obwohl sein Leben vorher gleichförmig und ereignislos verlaufen war, mit Magda seiner Frau, seinem Beruf als Lehrer, dem gemeinsamen Alltag. Vielleicht war es nur eine Beziehungskrise, in die sie hineingeraten sind? Und mit ein wenig Distanz würde man alles wieder ins Lot bringen. Zündel entschliesst sich zu einer Reise nach Italien. In den verwinkelten Gassen von Genua trifft er auf Matrosen, Gangster und leichte Frauen, dort lockt die Unterwelt mit ihren eigenen Gesetzen und er lässt sich treiben, betrügen und verführen, bis sein altes Leben in weite Ferne rückt und an eine Rückkehr kaum zu denken ist.

«ZÜNDELS ABGANG verstehe ich als eine poetische Beschreibung eines Unwohlseins, die subtile Beobachtung eines Ausbruchs. Eine Spurensuche nach einem Menschen, der sich irgendwann verliert. Eine Spurensuche nach einem Selbst, die sich irgendwann auszulöschen beginnt.» Zino Wey, Regie

www.youtube.com/watch?v=Zlfr7IkPiL0

Ein Jubiläumsanlass “20 Jahre Schauwerk – 44 Jahre anderes Theater“.

Treffpunkt ist um 18.30 Uhr direkt im Foyer des Pfauen, Schauspielhaus Zürich.
Eintritt Fr. 30.- (Dieses Zusatzangebot ist nicht im Schauwerk-Abo inbegriffen)
Ausgebucht!

SCHAUSPIELHAUS ZÜRICH, PFAUEN | KAMMER | Rämistrasse 34
Freitag, 3. November 2017 | 18.45 Uhr Einführung | 19.30 Uhr Vorstellung

MEHRWENIGER

Die Ballade vom traurigen Café

Nach Carson McCullers und Edward Albee

Ein musikalisches Erzähltheater mit Cornelia Montani, Joe Fenner, Daniel Schneider und Kristian Trafelet
Kein heiteres Stück - aber spannend wie ein Krimi!

Die vier nehmen das Publikum mit in den tiefsten Süden Amerikas. Dorthin, wo die Latzhosen tragende Miss Amelia lebt. Wo Vetter Lymon, der bucklige Fremde, Miss Amelias Herz zu erobern scheint. Ihr Laden wandelt sich zum Café und wird zum warmen, hellen Treffpunkt des Ortes. Während hier die Menschen ihr neues Glück geniessen, sinnt in einem fernen Zuchthaus ein Mann auf Rache. Kaum entlassen, kehrt dieser in die Stadt zurück. Und da findet er einen unerwarteten Komplizen für seine düsteren Pläne.

Eine einzigartige, manchmal groteske Geschichte voll unkonventioneller Protagonisten, die in Liebe und Hass versponnen sind.


Eintritt Fr. 30.– | 20.– mit Legi
Türöffnung | Barbetrieb ab 20.00 Uhr

HABERHAUS BÜHNE | Neustadt 51 | Schaffhausen
Freitag, 10. November 2017 | 20.30 Uhr

MEHRWENIGER

Stiller Has: Endosaurusrex

Mit neuer Formation! (Stehkonzert)

12 Lieder über das Glück und die Unmöglichkeit der Liebe zwischen Trubschachen, Budapest und Nowgorod, im Zeitalter der Datingplattformen und Algorithmen.

Über die Sehnsucht nach den Helden der Kindheit, als man noch meinte das Böse mit einem Peacemaker aus dem Weg räumen zu können. Über die Unmöglichkeit der Flucht aus der scheinbar sicheren, heimischen Wellnesszone.
 
Sein Hans im Glück hat Depressionen, Bambi fährt auf Sadomaso ab, und selbst der Teufel muss zur Therapie. Natürlich macht ihn Tischleindeckdich krank, und das Schlaraffenland gibt es nur mit Magenband, aber an „Märli“ will Endo Anaconda trotzdem glauben. Und nebenbei unsere kleine Welt sezieren, auf der Suche nach dem letzten Paradies, «wo’s nid so yklemmt isch wie hie». Bittersüss sind die Mundart-Verse, in denen Endo Anaconda der Gesellschaft ganz in Tradition der Brüder Grimm seinen Zerrspiegel vorhält.

Endo Anaconda – Stimme, Texte | Roman Wyss – Tasteninstrumente | Andi Pupato – Perkussion | Boris Klecic – Gitarren, Tambura, Banjo | Andreas Wyss – Bass

Co-Veranstaltung mit KiK – Kammgarn

Eintritt (Stehkonzert) Fr. 42.- | 32.- mit Legi
Türöffnung | Barbetrieb 19.45 Uhr

KAMMGARN | Baumgartenstr. 19 | Schaffhausen
Freitag, 17. November 2017 | 20.30 Uhr

MEHRWENIGER

Bichsel & Gargiulo im Theater Schauwerkd
Bichsel & Gargiulo im Theater Schauwerkd

Bichsel & Gargiulo: Nichtsnutz

Clownstück auf dem Grat zwischen Tragik und Komik

Ueli Bichsel, anarchistischer Clown, poetischer Geschichtenerzähler, verstörender Komiker und seine langjährige Bühnenpartnerin Silvana Gargiulo, widmen sich auf tragisch-komische Weise den Irren und Wirren des Lebens.

Das Clownduo spielt ein ungleiches Paar, das sich und seine Besitztümer schützen will – und dadurch seine Freiheit verliert.
Wie kaum ein zweites Duo führen uns Bichsel und Gargiulo unmerklich und unerlässlich auch immer dorthin, wo uns das Lachen im Halse stecken bleibt. Darin liegt die grosse Kunst dieser beiden, welche es verstehen, mit Leichtigkeit auf dem Grat zwischen Tragik und Komik zu balancieren.

Der Abend handelt von dem ewigen Wunsch nach Sicherheit. Man will sich und seine Besitztümer beschützen. Und so bauen sich diese zwei Clowns voller Enthusiasmus ein Gefängnis, führen unser aller Bedürfnis nach Sicherheit ad absurdum und bringen uns somit zum Lachen.

«Nichtsnutz» ist ein Abend der uns zum Lachen bringt und gleichzeitig zum Nachdenken anregt. Er ist also in jeder Hinsicht eine Bereicherung.

SRF-Beitrag | www.uelibichsel.ch

Eintritt Fr. 30.- | 20.- mit Legi
Türöffnung | Barbetrieb ab 20.00 Uhr

Sitzplätze ausgebucht, Treppen- und Stehplätze an der Abendkasse.

HABERHAUS BÜHNE | Neustadt 51 | Schaffhausen
Freitag, 24. November 2017 | 20.30 Uhr
Keine Reservation mehr möglich – Treppen- und Stehplätze an der Abendkasse

MEHRWENIGER

Lupine im Theater Schauwerk
Lupine: Nour zieht um - Figurentheater | Ab 4 Jahren
Lupine: Nour zieht um - Figurentheater | Ab 4 Jahren

Lupine: Nour zieht um

Figurentheater | Ab 4 Jahren

Nach der Geschichte von Mélanie Rutten
Ideenreich, präzis und mit grossem Einfallsreichtum verzaubert Kathrin Leuenberger die ganze Familie.

Nour, die kleine Eidechse muss umziehen und weiß nicht wo sie hin soll. Sie feiert ihren Geburtstag und den Abschied von ihrem Haus. Alle ihre Freunde kommen und bringen ihr ein Geschenk mit, nur Miko nicht. Durch ein Abenteuer trifft Nour auf Orit, den kleinen Maulwurf. Orit erzählt vom Leben unten, Nour vom Leben oben. Und dann findet Nour endlich einen wunderschönen Platz, an welchem sie leben möchte. Endlich packt sie ihre vielen Sachen in viele Schachteln. Und Miko macht ihr ein Geschenk, das man nicht in eine Schachtel stecken kann.
Die Stücke der Bieler Figurenspielerin sind immer unglaublich verspielt, witzig und tiefgründig.
«Auf sehr subtile Weise bringt Kathrin Leuenberger die kleinen Zuschauer in eine Theaterwelt, die unserer Wirklichkeit doch sehr ähnlich ist.» Basellandschaft Zeitung


Webseite

Eintritt Fr. 15.- für alle
Türöffnung 15 Min. vor Beginn | Dauer ca. 45 Min.

HABERHAUS BÜHNE | Neustadt 51 | Schaffhausen
Sonntag, 26. November 2017 | 14.00 Uhr

MEHRWENIGER

Knuth und Tucek im Theater Schauwerk
Knuth und Tucek: Hexe! - Ein Ritt auf dem Zaunpfahl
Knuth und Tucek: Hexe! - Ein Ritt auf dem Zaunpfahl

Knuth und Tucek: Hexe!

Ein Ritt auf dem Zaunpfahl

Ein Nachtflug auf dem Satirebesen, eine An-Klage gegen Ausgrenzung, Gewalt und Machtmissbrauch, ein regionales Meisterinnenstück von nationaler Bedeutung: brachialmusikalisch, stimmgewaltig, wild, widerborstig, weiblich.

Drei junge Menschen und ein iPhone auf den Spuren der Hexen in der Schweiz: Für ihr Bachelorprojekt erforschen, erfragen, filmen und finden sie, was sie nie zu glauben gewagt hätten und werden tief in die finstere Vergangenheit hineingezogen.
Ausgehend von einem Auftragswerk für „hexperimente – die bühne im avers“, betreten Knuth und Tucek Neuland, indem sie historische Recherche mit brandaktueller Satire verweben und so ein absolutes Novum kreieren: Der Spielort wird zum Handlungsort des Stücks, aufgearbeitete, lokale Hexenverfolgungen werden darin integriert, es entsteht jedesmal eine massgeschneiderte Geschichte.
Ein Nachtflug auf dem Satirebesen, eine An-Klage gegen Ausgrenzung, Gewalt und Machtmissbrauch, ein regionales Meisterinnenstück von nationaler Bedeutung: brachialmusikalisch, stimmgewaltig, wild, widerborstig, weiblich.

Hochtheatralisches Kabarett mit gewaltig weiblicher Satire und barbarischer Musikalität


Eintritt Fr. 30.- | 20.- mit Legi
Sitzplätze ausgebucht, Treppen- und Stehplätze an der Abendkasse.
Türöffnung | Barbetrieb ab 20.00 Uhr

HABERHAUS BÜHNE | Neustadt 51 | Schaffhausen
Freitag, 1. Dezember 2017 | 20.30 Uhr
Keine Reservation mehr möglich – Restkarten, Treppen- und Stehplätze an der Abendkasse

MEHRWENIGER

Ueli Schmezer und Band im Theater Schauwerk
Ueli Schmezer und Band im Theater Schauwerk

Ueli Schmezer & Band: MatterLive

DIe Songs von Mani Matter: neu, anders, aber echt Matter.

Neu, anders und doch unverkennbar Matter: Bei MatterLive wird „E Löu, e blöde Siech, e Glünggi und e Sürmu“ zum Blues, „ds Nünitram“ fährt jazzig durch die Nacht und der „Wilhelm Tell“ spielt im Wilden Westen.

Mani Matter gehört zum Schweizer Kulturgut. Seine Lieder stehen in den Liederbüchern der Schulen. Kinder spielen sie im Gitarrenunterricht. Rockbands erweisen dem grossen Liedermacher die Ehre. Seit 2004 gibt es eine Band, die sich intensiv und ausschliesslich Mani Matter widmet: MatterLive mit Ueli Schmezer, Nick Perrin und Michel Poffet.

MatterLive sind überzeugt, dass es musikalisch bei Matter viel zu entdecken gibt. In Matters Liedern stecken nicht nur ein paar Akkorde. MatterLive will die beliebten Chansons in Matterscher Qualität und doch neu auf die Bühne bringen. Wir versuchen, Matters Bilder in ungehörte Musik zu giessen. MatterLive sind ein wilder Jazz- und Flamenco-Gitarrist plus ein ebenso wilder Kontrabass plus Singstimme statt Troubadour mit Gitarre.

Ueli Schmezer ist mit Matters Liedern aufgewachsen. Hansjakobli und Ferdinand waren Teil seiner Kindheit. Bei einem zufälligen Zusammentreffen mit den Musikern eines virtuosen Akustik-Trios war plötzlich klar: So muss Matter heute tönen. Daraus wurde für alle Beteiligten ein hochspannender Balanceakt zwischen eigener Interpretation und Treue zum Original der bis heute anhält. Seit Frühling 16 ist MatterLive in neuer Formation unterwegs.

Mani Matter ist zwar vor über 40 Jahren gestorben, doch seine Lieder sind Lieder von heute. Wir wollen, dass sie heute gespielt werden - hier und jetzt und erlebbar für alle. Neu interpretiert, anders und doch unverkennbar Matter.

Co-Veranstaltung mit KIK – Kammgarn


Eintritt Fr. 30.- | 20.- mit Legi
Türöffnung | Barbetrieb ab 19.45 Uhr

KAMMGARN | Baumgartenstr. 19 | Schaffhausen
Freitag, 8. Dezember 2017 | 20.30 Uhr

MEHRWENIGER